Ihr Alexithymie Shop

Alexithymie: Eine Störung der Affektregulation
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Menschen nicht zwischen körperlichen Empfindungen und Gefühlsregungen unterscheiden können, Gefühle häufig nur als diffuse Spannungs- oder Erregungszustände wahrgenommen werden und keine bewusste Verarbeitung von Gefühlen stattfindet, spricht man von Alexithymie. Da auch emotionale Bedürfnisse von Mitmenschen nicht ausreichend erkannt und berücksichtigt werden, kommt es zu Unverständnis und Beziehungskonflikten. Die Alexithymie beschreibt somit individuelle Störungen der Affektwahrnehmung, -verarbeitung und Affektregulation. Die Alexithymie ist häufig - mehr als 10% aller Menschen in der Allgemeinbevölkerung und mehr als 25% aller Patienten in psychotherapeutisch-psychiatrischen Therapien sind betroffen. In diesem Buch stellen Experten die wissenschaftliche Entwicklung des Alexithymiekonstrukts dar, die entwicklungspsychologischen Hintergründe und die pathopsychologischen Prozesse, die zu dem Störungsbild führen. Mit aktuellen Befunden wird dargestellt, wie sehr die Alexithymie in unbewusste Verarbeitungsprozesse des Gehirns eingreift und diese verändert. Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Frage dar, wie sehr alexithyme Persönlichkeitsstörungen den Verlauf von Therapien beeinflussen bzw. mit welchen Verfahren die Affektwahrnehmung-, differenzierung und -verarbeitung spezifisch gefördert werden können. Interessenten: Psychologen, Ärzte - vor allem Psychiater und Neurologen, Psychotherapeuten, Studierende der Fächer.

Anbieter: Thalia.de
Stand: 19.04.2017
Zum Angebot
Alexithymie: Eine Störung der Affektregulation
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Menschen nicht zwischen körperlichen Empfindungen und Gefühlsregungen unterscheiden können, Gefühle häufig nur als diffuse Spannungs- oder Erregungszustände wahrgenommen werden und keine bewusste Verarbeitung von Gefühlen stattfindet, spricht man von Alexithymie. Da auch emotionale Bedürfnisse von Mitmenschen nicht ausreichend erkannt und berücksichtigt werden, kommt es zu Unverständnis und Beziehungskonflikten. Die Alexithymie beschreibt somit individuelle Störungen der Affektwahrnehmung, -verarbeitung und Affektregulation. Die Alexithymie ist häufig - mehr als 10% aller Menschen in der Allgemeinbevölkerung und mehr als 25% aller Patienten in psychotherapeutisch-psychiatrischen Therapien sind betroffen. In diesem Buch stellen Experten die wissenschaftliche Entwicklung des Alexithymiekonstrukts dar, die entwicklungspsychologischen Hintergründe und die pathopsychologischen Prozesse, die zu dem Störungsbild führen. Mit aktuellen Befunden wird dargestellt, wie sehr die Alexithymie in unbewusste Verarbeitungsprozesse des Gehirns eingreift und diese verändert. Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Frage dar, wie sehr alexithyme Persönlichkeitsstörungen den Verlauf von Therapien beeinflussen bzw. mit welchen Verfahren die Affektwahrnehmung-, differenzierung und -verarbeitung spezifisch gefördert werden können. Interessenten: Psychologen, Ärzte - vor allem Psychiater und Neurologen, Psychotherapeuten, Studierende der Fächer.

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Alexithymie: Eine Störung der Affektregulation....
21,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 06.04.2017
Zum Angebot
eBook Alexithymie: Eine Störung der Affektregul...
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Menschen nicht zwischen koerperlichen Empfindungen und Gefuehlsregungen unterscheiden koennen, Gefuehle haeufig nur als diffuse Spannungs- oder Erregungszustaende wahrgenommen werden und keine bewusste Verarbeitung von Gefuehlen stattfindet, spricht man von

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.05.2017
Zum Angebot
eBook Eine empirische Untersuchung zur Störungs...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1,0, Hochschule Magdeburg-Stendal Standort Stendal, 54 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff „Alex

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.05.2017
Zum Angebot
Alexithymie bei Frauen mit Inkontinenz: TAS vs....
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,95 € / in stock)

Alexithymie bei Frauen mit Inkontinenz: TAS vs. LEAS:Eine Vergleichsstudie Béatrice Strock

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.03.2017
Zum Angebot
N., N.: Alexithymie: Eine Störung der Affektreg...
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Konzepte, Klinik und Therapie

Anbieter: eBook.de
Stand: 16.04.2017
Zum Angebot
Alexithymie: Eine Störung der Affektregulation....
1,83 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 27.03.2017
Zum Angebot
Ich fühle, was ich will
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Woher kommen Gefühle? Was genau ist der Sinn und Nutzen von Gefühlen? Und wie können Gefühle besser wahrgenommen und gesteuert werden? Laut einer aktuellen Studie sind rund 10% der Bevölkerung Deutschlands von ´´Gefühlsblindheit´´, der sogenannten Alexithymie, betroffen. Dabei handelt es sich um Schwierigkeiten in der Identifikation und/oder Beschreibung von Gefühlen. Julia Weber geht den Gefühlen mittels des Zürcher Ressourcen Modells (ZRM®) auf den Grund. Sie erklärt leicht verständlich und fundiert das Konzept der Alexithymie und ihrer Entstehung. Welchen Anteil haben das Unbewusste und der Verstand? Dabei unterstreicht sie, dass Gefühlsblindheit häufig zusammen mit Erkrankungen wie Essstörungen, Depressionen und Zwangserkrankungen auftreten kann, jedoch auch in nichtklinischen Settings ein bekanntes Phänomen ist. Im Anschluss an den ersten theoretischen Teil des Buches folgen zwei praktische Trainingsabschnitte, welche auf dem ZRM® basieren. Im ersten Abschnitt werden Übungen erklärt, die die Gefühlswahrnehmung verbessern: das somatische Marker-Training, die Arbeit mit der Affektbilanz und die Versprachlichung von Gefühlen mittels Ideenkorb. Nachdem die Wahrnehmung der Gefühle trainiert wurde, erfolgen in einem zweiten Schritt Übungen zur Verbesserung der selbstbestimmten Gefühlssteuerung: Gefühlsregulation mit Motto-Zielen und Unterstützung und Automatisierung durch unbewusstes Lernen und Aufmerksamkeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 04.05.2017
Zum Angebot
Alexithymie: Eine Störung der Affektregulation ...
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Menschen nicht zwischen körperlichen Empfindungen und Gefühlsregungen unterscheiden können, Gefühle häufig nur als diffuse Spannungs- oder Erregungszustände wahrgenommen werden und keine bewusste Verarbeitung von Gefühlen stattfindet, spricht man von Alexithymie. Da auch emotionale Bedürfnisse von Mitmenschen nicht ausreichend erkannt und berücksichtigt werden, kommt es zu Unverständnis und Beziehungskonflikten. Die Alexithymie beschreibt somit individuelle Störungen der Affektwahrnehmung, -verarbeitung und Affektregulation. Die Alexithymie ist häufig - mehr als 10% aller Menschen in der Allgemeinbevölkerung und mehr als 25% aller Patienten in psychotherapeutisch-psychiatrischen Therapien sind betroffen. In diesem Buch stellen Experten die wissenschaftliche Entwicklung des Alexithymiekonstrukts dar, die entwicklungspsychologischen Hintergründe und die pathopsychologischen Prozesse, die zu dem Störungsbild führen. Mit aktuellen Befunden wird dargestellt, wie sehr die Alexithymie in unbewusste Verarbeitungsprozesse des Gehirns eingreift und diese verändert. Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Frage dar, wie sehr alexithyme Persönlichkeitsstörungen den Verlauf von Therapien beeinflussen bzw. mit welchen Verfahren die Affektwahrnehmung-, differenzierung und -verarbeitung spezifisch gefördert werden können. Interessenten: Psychologen, Ärzte - vor allem Psychiater und Neurologen, Psychotherapeuten, Studierende der Fächer.

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.02.2017
Zum Angebot
Eine empirische Untersuchung zur Störungsspezif...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(10,99 € / in stock)

Eine empirische Untersuchung zur Störungsspezifität der Alexithymie bei psychiatrischen und psychosomatischen Patienten: Monique Orzechowski, Nicole Mannschatz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2017
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht